Kulturbüro Stadt Dortmund in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen e.V.

»INNER.PLACES«
15. November bis 20. Dezember 2020
Torhaus Rombergpark, Städtische Kunstgalerie, Am Rombergpark 65, 44225 Dortmund

 

»Abstraktes und Konkretes vereinigen sich auf symbiotische Weise. Die Figuren als fotoinspirierte, realistisch differenzierte Elemente wirken einerseits fremdkörperhaft, anderseits verschwimmen sie beinahe surreal mit dem sie einschließenden landschaftlich-malerischen Umfeld. So schaffen die Werke Adélka Johns eine dichte, aufgeladene Atmosphäre,« so Dr. S. Conzen, Kunsthistorikerin.

Die Ausstellung kann aktuell leider nicht besucht werden. Es bleibt die Hoffnung, dass die Galerie ab Dezember wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet wird.

Ab Sonntag, den 15. November ist diese Ausstellung virtuell eröffnet: www.virtuellegalerie-dortmund.deMögliche Öffnungszeiten werden dort veröffentlicht.