Europäisch und vielfältig ist der Leitgedanke des im Jahre 2015 begonnenen deutsch-französischen Kunstaustausches mit der französischen Stadt Villefranche de Rouergue und der Künstlervereinigung La borie des Arts. In der 900 km von Dortmund in der Provinz Midi-Pyrénées gelegenen 1252 gegründeten südfranzösischen Stadt präsentiert der BBK Westfalen nunmehr mit Eddy Pinke aus dem westfälischen Münster und Udo Unkel aus der Revierstadt Dortmund zwei exponierte Künstler in einer spannenden Doppelausstellung.
Udo Unkel zeigt in dem dortigen Museum Le Prieuré Espace d’art Vivant, einem ehemaligen historischen Kirchengebäude, seine elektro-mechanischen Skulpturen, die er liebevoll auch „Monster“ nennt. Zusammengesetzt aus Blech- oder Plastikelementen, oft unter Verwendung von Spielzeug, kombiniert der Objektdesigner und Bildhauer diese durchaus teils beweglichen Konstruktionen mit humorig-morbiden Knochenteilen. Sie verströmen Lust auf Entdeckung, scheinen einer anderen Welt zu entstammen, wirken ob der Gegensätzlichkeit der verwendeten Materialien und ihrer Elektro-Beweglichkeit skurril und humorig nach. 
Eddy Pinke, der seit fast 40 Jahren tätige farbstarke Maler aus dem westfälischen Münster, kontrastiert diese Figuren mit seiner dynamischen Malerei. Kennzeichnend für seine jetzt in Frankreich gezeigten Arbeiten sind seine starkfarbigen Figurationen. Seine durch einen expressiven Duktus gekennzeichneten Werke in Öl bilden einen spannenden Kontrast zu den skurrilen Objekten Udo Unkels.
Mit Pinke und Unkel entsendet der BBK Westfalen zwei engagierte, spannende westfälische Künstler und ausgewiesene Kulturbotschafter in das französische Nachbarland.

Museum Lespace Le Prieuré Espace d’art Vivant
216, chemin de la Borie des Pères
12200 Villefranche de Rouergue

Vernissage:Freitag, 5. August 2016

Infos:www.laboriedesarts.fr