Blau machen

Am Sonntag, 2. April 2023 um 11 Uhr eröffnete der BBK Westfalen vor rund 140 Gästen seine 15. Ausstellung in der BIG gallery der BIG direkt gesund an der Rheinischen Straße, unmittelbar am Dortmunder U. Brigitte Bailer, 1. Vorsitzende des BBK Westfalen e. V. begrüßte die zahlreichen Gäste und Kunstschaffenden. Anke Schmich, Kunsthistorikerin aus Lohmar,…

Banner Blau machen 2440 x 846

Am Sonntag, 2. April 2023 um 11 Uhr eröffnete der BBK Westfalen vor rund 140 Gästen seine 15. Ausstellung in der
BIG gallery der BIG direkt gesund an der Rheinischen Straße, unmittelbar am Dortmunder U.

Brigitte Bailer, 1. Vorsitzende des BBK Westfalen e. V. begrüßte die zahlreichen Gäste und Kunstschaffenden. Anke Schmich, Kunsthistorikerin aus Lohmar, stellte die in der Ausstellung mit jeweils einem Werk vertretenen 41 Kunstschaffenden vor.

Diese jurierte Ausstellung, zu der sich rund 60 Künstlerinnen und Künstler bewarben, zeigt die breite Vielfalt von 21 Künstlerinnen und 20 Künstlern aus allen fünf Bezirksgruppen des BBK Westfalen.

Die präsentierten 41 Arbeiten zeigen erzählerische Werke, blaue Portraits und blau strukturierte Farb- und Formmalereien. Natürlich ist auch das Thema blau machen, sich also allen
Verpflichtungen entziehen im übertragenen Sinne, vertreten. Einen großen Aspekt in der Ausstellung nehmen die Themen Wasser, Himmel, Klima, Krieg und Vergänglichkeit ein.
Die Bandbreite der künstlerischen Techniken reichen von klassischer Malerei, über verschiedene Drucktechniken, Collagen, Fotografie, Grafik, bis hin zur Umsetzung des Wortes blau als binären
Zahlencode aus Keramik.

Blau und blau machen, der vieldeutige Titel dieser Ausstellung, ist Abschluss der Ausstellungsdekade in der Big Gallery und zugleich Hoffnung auf Neuanfang an anderer Stelle in Dortmund. 2012 aus der Taufe gehoben, präsentierte der BBK Westfalen an dieser Stelle bisher vierzehn katalogbestückte Ausstellungen. Zugleich beteiligte er sich engagiert und aktiv an den gemeinsamen zehn Ausstellungen der vier in Dortmund ansässigen Kunstverbände. Nach zehn Jahren ist dies ein spannender Abschluss einer wunderbaren Ausstellungsdekade.Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die gastgebende Big direkt gesund und die freundliche Unterstützung durch das Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Zur Ausstellung ist ein 64-seitiger farbiger katalog-blaumachen 24.3-print-komprimiert mit allen in der Ausstellung gezeigten Werken, einem Grußwort, einer Einführung der Kunsthistorikerin,  sowie einer Ausstellungsliste der beteiligten professionellen Kunstschaffenden erschienen.

Der Katalog ist auch als farbige Druckversion zum Preise von 5,00 Euro erhältlich.

Der Eintritt ist frei

Cookie Consent mit Real Cookie Banner