bbk westfalen Margareta Eppendorf Torhaus Rombergpark
bbk westfalen Margareta Eppendorf Torhaus Rombergpark

© Karl-Ulrich Peisker

29. Juli 2017 // Ausstellung

Margareta Eppendorf

»Blaues Gold«

30. Juli bis 20. August 2017

Torhaus Rombergpark, Städtische Galerie Dortmund

Eröffnung:
Sonntag, 30. Juli 2017, 11 Uhr
Grußwort:
Stadt Dortmund Katrin Gellermann
Einführung:
Christoph Mandera
Musikalische Umrahmung:
Tobias Bülow
bbk westfalen Margareta Eppendorf Torhaus Rombergpark

© Karl-Ulrich Peisker

bbk westfalen Margareta Eppendorf Torhaus Rombergpark

© Karl-Ulrich Peisker

Im Rahmen der Präsentation von Mitgliedern des BBK Westfalen präsentiert die Städtische Galerie Torhaus Rombergpark Werke der BBK-Künstlerin Margarete Eppendorf. Die unter dem Themea Blaues Gold stehende Werkschau widmet sich in konzeptuell und künstlerisch dem Thema Wasser.

Wasser, das »Blaue Gold«, wird in dieser Ausstellung von Margareta Eppendorf von vielen Seiten beleuchtet und zeigt dem Betrachter, welchen Wert dieses für uns so selbstverständliche Lebenmittel darstellt.

Presseberichte 2005, denen zufolge Millionen Bolivianer erfolgreich gegen die Privatisierung des Wassers unter dem Motto »Wasser ist Leben« rebellierten, waren für die Künstlerin Margareta Eppendorf der Anlass, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Sie entwickelt Arbeiten, in denen sie Stellung bezieht. Über die Weltbank und andere Institutionen, die in den letzten Jahren öffentliche Gelder in die Privatisierung des Gemeingutes Wasser zum Nutzen global operierender Großkonzerne investierte. Und die daraus folgende erhebliche Verteuerung des Wassers, die für die Armen eine exentielle Überlebensfrage bedeutet. — Ihre künstlerische Umsetzung dieser Problematik erfolgte in der Arbeit »Hydropiraterie«.

In weiteren Werken beleuchtet die Künstlerin das Lebensgut Wasser in seinen verschiedensten Facetten. So erinnert sie beispielsweise in der Installation »Die Farbe des Wassers« an die vielfältigen Farbnuancen von Meerwasser. Auch die Arbeit »Blaue Symphonie« greift das Thema Wasser-Farbe in einer Gesamtkomposition auf.

Die Videoarbeit »Gedächnis des Wassers« zeigt zum einen die umfassende Bedeutung von Wasser für die Wasserwirtschaft, während ein parallel laufendes Video sich mit der philosophischen und religiösen Sicht auf dieses so wertvolle Element befasst.

In der Fotocollage »DURST« beschäftigt sich Margareta Eppendorf mit der Problematik Wasserverbrauch.

Städtische Galerie Torhaus Rombergpark
in Kooperation mit dem BBK Westfalen e. V.
Am Rombergpark 65, 44225 Dortmund

Öffnungszeiten:
Dienstag — Samstag, 14:00 — 18:00 Uhr
Sonntag, 10:00 — 18:00 Uhr
bbk westfalen Margareta Eppendorf Torhaus Rombergpark

© Karl-Ulrich Peisker

zurück


bbk westfalen die Neuen BIG Gallery
 

20. Juli 2017 // Ausstellung

3. September bis 5. November 2017

»… die NEUEN«

BIG gallery in der BIG direkt gesund, Rheinische Straße 1, 44137 Dortmund

In diesem Jahr teilt der BBK Westfalen seine Ausstellungszeit wieder und zeigt zuerst »die NEUEN« im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen e.V. und etabliert dabei eine innovative Plattform für neue Mitglieder in der BIG Gallery

Im Anschluss an diese Ausstellung werden dann Künstlerinnen und Künstler des BBK Düsseldorf vom 15.10. bis 05.11.2017 in der Ausstellung »PARALLEL« ihre Werke in der BIG Gallery zeigen, Vernissage am 15.10. um 11.00 Uhr, während Künstler und Künstlerinnen des BBK Westfalen ihre Werke parallel in Düsseldorf präsentieren.

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Westfalen startet mit einem Novum frisch aus der Sommerpause in die zweite Jahreshälfte. Unter dem Titel »die Neuen« beweist dieses neue und frische Ausstellungsformat, dass der im Jahre 1953 gegründete Bezirksverband Westfalen keinesfalls die Newcomer, sprich die neu aufgenommenen Künstlerinnen und Künstler, vergessen hat. Und die stürmen mit aller, vor allem weiblicher Macht in die BIG Gallery mit einer großen Bandbreite malerischer und zeichnerischer Techniken. Insgesamt 18 Künstlerinnen und Künstler werden in der Heimat des BBK Westfalens unterhalb des Dortmunder U's präsentiert.

Gezeigt werden realistische, politische, informelle, grafische und genreüberschreitende künstlerische Arbeiten aus dem Neuaufnahmezyklus der letzten drei Jahre. Es gilt, spannende neue Kunstschaffende zu entdecken und der BBK Westfalen bietet so im Kreativquartier des U's eine große Plattform für neue kreative Talente. Zu sehen sind insgesamt 46 Werke.

Die Ausstellung »die NEUEN« wird am 3. September um 11:00 Uhr eröffnet.

Die Ausstellung »PARALLEL« wird am 15. Oktober um 11:00 Uhr eröffnet.

Die Ausstellungen sind während der Öffnungszeiten der BIG täglich von Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr zu sehen.

Abbildung: Fritz Angerstein »Aleppo«, 2017

zurück

 



zum Anfang